Das Thema hatte mich überrascht beim stöbern in TheGuardin. Risiken Wasserqualität? Hmm. Vom Prinzip ja eigentlich nix neues aber bei den Olympics? Die erste Frage natürlich war, wo rudern die denn da genau? Wikipedia half beim “Überblick”. Es handelt sich um eine Lagune die natürlich ein potentielles Sammelmedium für flüssige und feste Abfälle aller Art ist.

Wikipedia Foto Rio Rudern

riorowing

Startpunkt des Blogs war ein Artikel im TheGuardin vom 10. August 2015.

TheGuardian – August 2015

Laut TheGuardian hatten über 13 US-Ruderinnen die bei der Junior Rowing Championsship teilnahmen über Übelkeit, Erbrechen sowie Durchfall nach dem Wettbewerb berichtet. Voruntersuchungen des Wassers im März hatten bereits deutlich hohe Virus Konzentration aus Abwässern ergeben. Eine klare Zuordnung war aber nicht möglich, ist aber nach dem Artikel der Canadischer CBCNEWS vom 22. Februar 2016

CBC News – British Columbia

und dem dort gezeigten Bildmaterial nicht ganz auszuschließen. Zumindest trägt es erst mal zur Verunsicherung beim Canadischen Ruderteam bei.

Man kann nur hoffen, das zwischenzeitlich sich die Wasserqualität verbessert hat.

 

Comments are closed.

Menu Title