fotoblogRowing_02fina

Das Foto vom Bundesligarudern 2021 zeigt deutlich wie schwierig es mittlerweilen geworden ist, trotz bester Wetterbedingungen den Megawellen der Elbe sogar auf der Binnenalster zu entgehen. Die Welle hatte eine ursprünglich Höhe von 12,5 m ü. NN, war aber zum Glück schon abgeschwächt, als sie in der Endphase die Rennboote erfasste. Zwei Rippenbrüche, vier Prellungen und drei gebrochenen Skulls mit verbogenen Auslegern und Rissen im Bootskörper waren das Resultat der Welle. Schwerere Verletzungen waren zum Glück diesmal nicht dabei, im Gegensatz zur letzten Bundesliga Veranstaltung, wo durch eine nicht angekündigte Welle mit einer Höhe von 22, 5 m ü. NN. außer drei kompletten 8er-Bootsbesatzungen auch 14 Zuschauer durch den Rückstrom in die Elbe gerissen wurden und ertranken.

 

Comments are closed.

Menu Title